Yogasana Workshop II

Einstimmung auf den Winter

4. November 14.00 Uhr - 17.00 Uhr

 

Stille  atmen

 

Der Atem ist immer bei uns. Gelingt es uns immer wieder auf den Atem zu fokussieren, diesen bewusst wahrzunehmen, beeinflusst dies unsere Gedanken.

Wir erspüren wie wir atmen und werden ruhiger.

Körper und Geist entspannen. 

In diesen Stunden fokussieren wir uns auf den Atem in den verschiedenen Asanas (Yoga Haltungen). 

Im Wechselspiel zwischen dynamischen Bewegungssequenzen, die den Kreislauf und die Atembewegung stimulieren und mit dem längeren Verweilen in einer Haltung verbinden sich Atem und Bewegung zu einem fließenden Erlebnis. Ziel ist ein Gespür und eine Kraft für den Körper zu entwickeln.

Yoga ist eine Jahrtausend alte Lebenspraxis, die in Indien Ihren Ursprung findet. Der Kern in der YOGĀSANA-Praxis ist Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. 

Der Workshop ist offen für Yogaeinsteiger als auch Erfahrene, die ihre Kenntnisse im Yoga vertiefen mögen. Bequeme lockere Kleidung, warme Socken (keine Noppensocken) und eigene Decke mitbringen.  

 

 

 

BRITTA SCHÖNBRUNN            
Master of Arts (M.A.)

Dozentin für somatische und zeitgenössische Tanz- Techniken, Diplom Yogalehrerin, Tanz Performance

 

 

Ort und Anmeldung Ballett im Hof 

 

Kosten 38,-€   Schüler der Ballettschulen Birgit Nitsch 30,-€

 

 

 

 

Achtsamkeits-Yoga

vom 19. September bis 19. Dezember

 

Ort und Anmeldung

Ballett im Hof

Westerbachstraße 50

60489 Frankfurt

ballettimhof@gmx.de

 

Kosten für den Kurs 130€ für Schüler der Ballettschule 120€
enthalten sind 10 Einheiten von je 1 Stunde
am 10. und 17. Oktober findet kein Yoga statt


Yoga ist bewegte Meditation-Achtsamkeit für den Körper und den Geist. In unserer modernen Gesellschaft wird das Leben nicht nur oberflächlicher, sondern auch immer schneller. Dies spiegelt sich leider auch in dem-an und für sich lobenswerten-Yoga Boom wieder. Oft wird nur die äusserste Hülle des Yoga-die Asana (Haltungen)-vermittelt, darüber hinaus wird Yoga stark kommerzialisiert.


 

Nadja Michler möchte als

Ganzheitliche Bewegungstherapeutin, Ethnologin und langjährige Yoga Praktizierende ihren Teilnehmern ein Yoga vermitteln, dass Achtsamkeit in den Vordergrund stellt. Die Asanas, ruhende Körperstellungen, dienen uns als Tür zu einem Körperbewusstsein, das sehr viel auf Loslassen körperlich wie geistig basiert und auch auf Fokusieren, Kraft und Konzentration achtet. Wir lernen mit unserem Körper zu arbeiten statt gegen ihn. Im Laufe der Praxis entwickelt sich ein immer ausgeglichenes Bewusstsein, der Körper wird geschmeidiger und flexibler und ebenso der Geist.